top of page

Herzerkrankungen können eine Schwangerschaft riskant machen


Herzerkrankungen können das Muttersein für eine Frau riskant machen. Es ist sehr wichtig, sich dieser Risiken vor einer Schwangerschaft bewusst zu sein und die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen.

Eine Schwangerschaft ist bei diesen Personen nicht erlaubt, da einige Herzprobleme die Gesundheit von Mutter und Kind während der Schwangerschaft gefährden.



Einige Veränderungen im Herzen sind während der Schwangerschaft normal.

In der Zeit von der 5. bis zur 8. Schwangerschaftswoche beginnen die normalen Veränderungen, die im Herz-Kreislauf-System auftreten sollten. Mit der Schwangerschaft steigt die Herzfrequenz leicht an. Wenn die Belastung des Herzens zunimmt, sinkt der Blutdruck um 10 %. Durch hormonelle Veränderungen werden die Gefäßwände geschwächt. In der frühen Zeit nach der Geburt treten einige Veränderungen im Kreislaufsystem der Mutter auf, da der Druck des Babys auf die Hauptschlagader nachlässt. In der frühen Zeit nach der Schwangerschaft erfordert es ebenso Aufmerksamkeit wie in der Schwangerschaft. Leichte Kurzatmigkeit, Müdigkeit, leichtes Herzklopfen, Verkürzung der Gehstrecke, leichte Schwellungen in den Beinen, Atemnot beim Liegen auf dem Rücken können als normale Veränderungen während der Schwangerschaft angesehen werden.





Vor der Schwangerschaft sollten vorbeugende Maßnahmen ergriffen werden

Personen mit bekannter Herzerkrankung vor der Schwangerschaft oder die eine fortgeschrittene Schwangerschaft über 35 Jahren planen, in der Familienanamnese schwerwiegende Herzerkrankungen aufweisen und Risikofaktoren für Herzerkrankungen aufweisen, sollten unbedingt eine kardiologische Untersuchung durchführen lassen. sollte nach dem Prinzip der Teamarbeit erfolgen. Die Planung vor der Schwangerschaft und das Ergreifen von Schutzmaßnahmen sind unerlässlich.



Einige Herzprobleme sind riskant für eine Schwangerschaft

Die Empfängnis von Menschen mit einer bestimmten Gruppe von Herzkrankheiten kann für die Gesundheit von Mutter und Kind riskant sein. Aus diesem Grund sollten diese Informationen der Person mit psychologischer Unterstützung und einem ausführlichen Gespräch gegeben und von einer Schwangerschaft abgeraten werden. Paare sollten auch über zukünftige Präventionsmethoden informiert werden. Herzerkrankungen, die eine Schwangerschaft verhindern, sind angeborene Herzfehler, die mit Blutergüssen einhergehen, nämlich „zyanotische angeborene Herzfehler“. Diese; fortgeschrittene Klappenpatienten, bei denen ein chirurgischer Eingriff nicht möglich ist, Herzerkrankungen mit stark erhöhtem Lungendruck, fortgeschrittene Herzinsuffizienz und Klappenstenoseprobleme. Es ist ungünstig für Patientinnen mit schwerer Stenose oder Insuffizienz ihrer Herzklappen, schwanger zu werden, deren tägliche Belastbarkeit so stark abgenommen hat, dass sie selbst in Ruhe unter Atemnot leiden, und Patientinnen mit schwerer Herzinsuffizienz.



Herzerkrankungen, die eine besondere Nachsorge erfordern, verhindern eine Schwangerschaft nicht

Menschen mit einem Loch im Herzen können schwanger werden, wenn ihre Untersuchung ergibt, dass sie Herz und Lunge nicht lebensnotwendig belasten. Patientinnen mit einem großen Herzloch kann eine Schwangerschaft ermöglicht werden, indem nach der Operation die erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden. Patientinnen, die einen Herzklappenersatz oder eine Herzklappenreparatur im Rahmen einer Herzoperation hatten, können unter einem gewissen Risiko mit einer ausführlichen Vorschwangerschaftskontrolle und Nachsorge schwanger werden. Patienten mit behandelbaren Rhythmusstörungen haben normalerweise keine Empfängnishindernisse nach einer Ablation vor einer Schwangerschaft. Bei Rhythmusstörungen, die eine Medikamenteneinnahme in der Schwangerschaft erfordern, ist eine ausführliche Untersuchung und Risikoanalyse wichtig. Patientinnen mit Bluthochdruck, also Bluthochdruck, können bei strenger Nachsorge während der Schwangerschaft schwanger werden. Es gibt kein Hindernis für werdende Mütter mit Schwangerschaftshypertonie, schwanger zu werden, wenn sie während dieser Zeit Medikamente einnehmen, die ihnen und dem Baby nicht schaden.


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page